Maßgeschneidert mit einem Standard-Fahrzeug? Ja, das funktioniert!



Wie kann man die Sicherheit der Mitarbeiter während Sprengungen in einem Steinbruch gewährleisten?

Wie kann die Bildung von Staubwirbel auf dem ganzen Gelände eines Steinbruchs oder Kieswerkes reguliert werden?

Mit einer maßgeschneiderten Fahrzeug-Konstruktion, die möglichst einfach bedient werden kann und somit den vollen Nutzen erfüllt.



Maßgeschneiderte Fahrzeuge mithilfe des Scania Baukasten-Systems

Seit 50 Jahren gehören individuelle Transportlösungen passend zu dem Nutzen des Kunden zu unserem Spezialgebiet. Das bemerkenswerte daran ist, dass so gut wie alles mit einem Standard-Fahrzeug, „Fahrzeug von der Stange“, zu realisieren ist. Wie das möglich ist?

Scania’s DNA besteht aus einer besonderen Herangehensweise bei der Entwicklung und Produktion von den LKW‘s. Das „Byggladan-Prinzip“, abgeleitet vom schwedischen Begriff für „Baukasten“, setzt auf möglichst viele Gleichteile, um daraus die vielfältigen kundenspezifischen Varianten abzuleiten.



Das Fahrzeug: Dafür muss es aber nicht einmal ein neu konstruiertes Fahrzeug sein, in diesem Fall ist die Basis ein gebrauchter Scania G450 aus Dänemark.

Der Tankaufbau: Ist ebenfalls gebraucht und hat bisher Futtermittel für die Landwirtschaft transportiert. Der Tank umfasst ein Füllvolumen von 20.000 Litern. Aufgebaut und mit einer Hydraulikpumpe ausgestattet, alles bei uns in der Werkstatt in Karlsruhe. Die Leistung der Hydraulikpumpe beträgt 10 bar bei 4.000 Liter pro Minute. Zusätzlich verfügt das Gesamtpaket über eine Rosenbauer Spritze – der weltweit führende Hersteller für Löschsysteme, die hauptsächlich für Feuerwehrfahrzeuge eingesetzt werden. Dieser Monitor verfügt über eine Spritz-Reichweite von bis zu 80 Metern! Das Ganze ist durch eine Fernsteuerung aus einer sicheren Entfernung zu steuern.

Der spezielle Einsatzzweck: Für unseres Kunden ist die Kontrolle der Staub- & Splitterbildung bei Sprengungen in einem Steinbruch wichtig. Hier kann der Fahrer aus einem sicheren Abstand die Spritze bedienen, um im Moment der Sprengung einen Wasserschleier auszulösen, der die Explosion eindämmen soll. Der ganze Vorgang muss nicht durch die Motorleistung angetrieben werden – wir haben die Funktion der Pumpe und Spritze an den Nebenantrieb gekoppelt um so den Motor nicht beanspruchen zu müssen.

Das Fahrzeug bietet zusätzlich die Funktion, die staubigen Wege des gesamten Steinbruch- oder Kieswerk-Gelände zu bewässern. Durch die Montage zweier Sprühköpfe an dem Wassertank wird während des Fahrens kontrolliert und gleichmäßig Wasser gesprüht werden. Damit bekommt die Staubbildung in den Griff.

Wir haben extremen Wert auf eine einfache Bedienung des Fahrzeugs und der zwei elementaren Funktionen gelegt, um den Alltag in einem Steinbruch oder Kieswerk zu vereinfachen.

Bevor wir das Fahrzeug an den Kunden ausliefern, führen wir eine Testfahrt in einer realen Umgebung durch, um sicher zu stellen, dass alles reibungslos funktioniert. Wie die Testfahrt ablief und ob alles funktioniert hat, haben wir in einem kurzen Video dokumentiert:


Open chat
1
Hallo, wie können wir Ihnen weiterhelfen? Schreiben Sie uns einfach!